Unsere Schwerpunkte

In unserer Praxis für Allgemein-, Bauch und Enddarmchirurgie im Marienkrankenhaus Flörsheim haben wir folgende Schwerpunkte

minimalinvasive Chirurgie
Hernienchrirurgie

Proktologie
Darmspiegelung

Magenspiegelung

Minimalinvasiv

Die minimalinvasive Chirurgie ist heute eine gängige Operationstechnik. Sie wird auch als Schlüsslelochchirurgie bezeichnet. Sie ist in der Regel für den Patienten weit weniger belastend als als die „klassischen“ chirurgischen Methoden. Der Zugang zum erkrankten Organ wird bei den minimalinvasiven Verfahren über fünf bis zehn mm kurze Schnitte geschaffen. Über diese Schnitte werden eine Kameraoptik und spezielle Instrumente eingeführt, mit deren Hilfe die Operation durchgeführt wird.

 

Hernienchirurgie

Eine Hernie ist eine angeborene oder erworbene Lücke in den Bauchwandschichten, durch die Eingeweide aus der Bauchhöhle austreten können. Sie wird auch als Bruch bezeichnet. Die häufigste Form ist die Leistenhernie. In der Praxis für Allgemein-, Bauch und Enddarmchirurgie versorgen wir Hernien mit allen möglichen Verfahren – vorwiegend minimal-invasiv. Sollte eine Verstärkung des körpereigenen Gewebes nötig sein, verfügen wir über eine Vielzahl moderner Implantate für den individuellen Einsatz.

 

Proktologie

Die Proktologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Enddarms und des Analkanals. Dazu gehören unter anderem Inkontinenz des Stuhls, Hämorrhoiden, Fissuren, Abszesse, Fisteln, Perianalthrombosen, Tumoren oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED). Zum Teil können diese Erkrankungen (z. B. Hämorrhoiden) konservativ behandelt werden. Operationen können in der Regel ambulant oder kurzstationär erbracht werden.

 

Darmspiegelung

Durch eine Darmspiegelung lassen sich Krankheiten am Dickdarm und am Ende des Dünndarms erkennen. Ferner ist sie das zur Zeit sicherste Verfahren zur Früherkennung von Darmkrebs. Für diesen dient sie auch als Vorsorgeuntersuchung. In unserer Praxis führen wir die Darmspiegelung ambulant  oder unter bestimmten Bedingungen auch kurzstationär durch.

 

Magenspiegelung

Eine Magenspiegelung kann dabei helfen, Ursachen für Erkrankungen und Beschwerden im oberen Verdauungstrakt (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm) zu ermitteln. Eine Magenspiegelung kann auch direkt zur Behandlung nützlich sein. So können zum Beispiel gut- und bösartige Gewebeveränderungen direkt entfernt oder Blutungen im oberen Verdauungstrakt gestillt werden.

 

Telefon: 06145 9337250, email: wsaad@chirurgie-floersheim.de,
Öffnungszeiten: Mo., Di., und Do. von 8.00 bis 17.00 Uhr; Mi. nach Vereinbarung; Fr. 8.00 bis 14.00 Uhr

 

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ